Service-Qualität fängt beim Key-User an

In jedem Unternehmen gibt es Mitarbeiter, die bei Problemen mit einer Anwendung oder einem Gerät noch vor den eigentlich zuständigen Kollegen im Service Desk angesprochen werden. Dabei wird der enstandene Aufwand weder registriert, noch zur Vermeidung künftiger Störungen analysiert. Und ganz nebenbei werden die angesprochenen Problemlöser auch noch von der eigenen Arbeit abgehalten.

Dabei können IT-affine bzw. kompetente Kollegen als wertvolles Bindeglied zwischen IT und Fachabteilung funktionieren. Marilla Bax und Eva-Maria Zeckey haben sich in einem Whitepaper Gedanken zu einem Konzept gemacht, mit dem sogenannte Key-User in den Abteilungen sinnvoll eingebunden werden können.

Lesen Sie jetzt das kostenlose Whitepaper zum Thema!


Related Posts