Cloud, On Premise + Hybrid

image_280x180-2

POB Hybrid: Eine für Alle!

POB Hybrid ist die Lösung für alle, die von den Stärken einer traditionellen On-Premise Lösung profitieren wollen, ohne auf die Vorteile einer SaaS-Lösung zu verzichten – und dabei gleichzeitig sämtliche Nachteile beider Installations-Plattformen zu minimieren.

Der plattformunabhängige Einsatz von IT Service Management Lösungen

Was darf’s denn sein? Cloud, On-Premise oder Hybrid?

Wer sich heute mit der Investition in eine neue ITSM Lösung beschäftigt, beschränkt sich in der Regel nicht nur auf die Evaluation von Funktionalitäten, sondern auch mit Überlegungen hinsichtlich der am Besten geeigneten Plattform.

 

Soll die neue Lösung on Premise implementiert werden? Ist eine Cloud Lösung mit bedarfsorientierter Abrechnung und geringeren Initialkosten die bessere Alternative? Oder macht eine kombinierte Hybridlösung aus On Premise und cloudbasiertem IT Service Management Sinn?

 

Letztlich hängt die Entscheidung von sehr unterschiedlichen Aspekten wie der Unternehmsgröße, der strategischen Ausrichtung und auch bzw. vor allem von wirtschaftlichen Überlegungen zu Themen wie kurzfristigen, initialen Implementierungskosten oder langfristigen Lizenz- und Betriebskosten (TCO ) ab.

 

Ist das Unternehmen an vielen Standorten mit begrenzten IT Ressourcen vertreten, macht die Einführung einer Cloud Lösung Sinn. Gibt es ständig neue Anforderungen aus dem Business, die eine kontinuierliche Anpassung der ITSM Software verlangen, ist eine On Premise Lösung häufig die bessere Alternative. Wenn beides auf Ihr Unternehmen zutrifft, geht an einer Hybrid-Lösung kein Weg vorbei.

 

Gerne beraten wir Sie mit unserem Know-How und unserer Erfahrung aus über zwanzig Jahren Entwicklung und Implementierung von IT Service Management Lösungen! Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine e-Mail.

 

Wer die Wahlt hat : Wendias zertifzierte IT Service Management Toolsuite – On Premise, cloudbasiert oder als Hybrid-Lösung

Mit der Dynamic Platform Delivery bietet Wendia Anwendern die Möglichkeit, ihre Toolsuite auf der für sie jeweils am besten geeigneten Plattform einzusetzen. Dabei ist es möglich, jederzeit von einer cloudbasierten Lösung zu einer On premise-Lösung oder zu einer Hybrid-Lösung zu wechseln – sollten besondere Umstände oder aktuelle Anforderungen einen solchen Plattformwechsel notwendig machen.

 

Große Service-Organisationen entscheiden sich häufig zunächst für eine On premise-Lösung, weil für einen effizienten Einsatz der ITSM Software zahlreiche individuelle Anpassungen vorgenommen werden müssen. Kleinere IT-Organisationen hingegen bevorzugen oft zunächst eine cloudbasierte Lösung mit geringen Initialkosten und bedarfsorientierten Abrechnungsmöglichkeiten.

 

Unabhängig davon sehen viele rasch wachsende, dezentralisierte oder sich schnell verändernde IT-Organisationen einen großen Vorteil in der Möglichkeit, sich flexibel zwischen Cloud und On premise Lösung zu bewegen und dabei die Vorteile beider Plattformen für sich zu nutzen.

 

Wendias IT Service Management Lösung POB ist auf Basis innovativer Microsoft Technologien wie Windows Presentation Foundation (WPF) und Windows Communication Foundation (WCF) entwickelt. Deshalb ist es möglich, die Lösung einfach und sicher auf verschiedenen Plattformen einzusetzen: On premise, cloudbasiert oder als Hybrid-Lösung.

Dynamic Platform Delivery: Reibungsloser Plattformwechsel

Technische Informationen zu WPF und WCF

Windows Presentation Foundation (WPF) ist ein zukunftsweisendes Präsentationssystem mit dem visuell außerordentlich beeindruckende Windows Client Applications entwickelt werden können. Den Kern von WPF bildet eine auflösungsunabhängige und vektorbasierte Engine, die sich moderne Grafik-Hardware optimal zu Nutze macht.

 

Mit dem Einsatz eines WPF basierten POB Clients über die Microsoft Click Once-Technologie kann ein voll ausgebildeter Client über das Internet implementiert werden. Derselbe Client kann gleichzeitig alternativ auch als normale Windows Applikation installiert werden.

 

Windows Communication Foundation (WCF) ist ein Framework für die Entwicklung von service-orientierten Applikationen. Mit Hilfe von WCF können Daten als asynchrone Nachrichten verschlüsselt sicher von einem Service Point zum anderen übermittelt werden. Ein Service Endpoint kann entweder Teil eines kontinuierlich verfügbaren und von IIS gehosteten Services sein oder aber ein einfacher von einer Applikation gehosteter Service. Die Nachrichten bestehen entweder aus nur einem Zeichen oder einem als XML gesendeten Wort oder aus einem komplexem Strom binärer Daten.

 

WCF wird für die sichere und flexible Kommunikation zwischen POB Client und Server verwendet. WCF erfüllt höchste Security Anforderungen und ermöglicht die einfache Anpassung verschiedenster Transport Protokolle und Codings. Der Wechsel von einer Plattform zur anderen ist damit nur eine Frage der Anpassung, wie die WCF von POB genutzt werden soll.

 

Die Entwicklung entsprechender Applikationen war bereits vor WCF möglich. WCF macht die Entwicklung von Endpoints jedoch um vieles einfacher. Schließlich dient WCF der einfachen und überschaubaren Entwicklung von Web Services und Web Service Clients.

 

Alle Anpassungen werden in der zentralen Datenbank (CMDB) gespeichert. Der Wechsel zwischen On premise und Cloud hat damit nur eine einfache Verschiebung der Datenbank zur Folge.

 

POB wird von großen Datenbanksystemen wie Microsoft SQL und Oracle unterstützt. Die Verschiebung solcher Datenbanken ist kinderleicht. Dabei sorgen von RDBMS zur Verfügung gestellte Tools dafür, dass in der Übergangsphase keinerlei Daten verloren gehen.

Ihr Kontakt zu Wendia

Sie haben Fragen zum Thema IT Service Management oder unserer ITSM Toolsuite? Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Hinterlassen Sie uns ihre Kontaktinformationen und wir rufen umgehend zurück. Oder registrieren Sie sich für unseren Newsletter mit Expertenbeiträgen, Produktinformationen und Veranstaltungshinweisen.